Ärzte Zeitung online, 24.02.2016

Bilanz

Fresenius erreicht Ziele zwei Jahre vor der Zeit

BAD HOMBURG. Fresenius hat den seit Jahren andauernden Wachstumskurs auch 2015 fortsetzen können. Mit 19 Prozent Plus auf 27,6 Milliarden Euro, entwickelte sich der Umsatz diesmal besonders gut.

Der Konzerngewinn verbesserte sich um 31 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Damit wurden die Anfang 2014 ausgegebenen Mittelfristziele zwei Jahre früher erreicht als geplant.

Die neuen Zielmarken, die Konzernchef Dr. Ulf Schneider am Mittwoch in Bad Homburg bekannt gab: Bis 2019 soll der Umsatz zwischen 36 und 40 Milliarden Euro erreichen und der Nettogewinn 2,0 bis 2,25 Milliarden Euro.

Der Hauptversammlung soll eine Anhebung der Dividende um 25 Prozent auf 0,55 Euro je Aktie vorgeschlagen werden. (cw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Die GOÄ-Debatte in 3 Videos

Grünes Licht für neue Verhandlungen: Der Ärztetag hat die Hürden für die GOÄ-Reform beseitigt. Alle wichtigen Standpunkte und Reaktionen in unseren drei Videos. mehr »

Die 24 schönsten Bilder vom Ärztetag 2016

Im Fokus: Unsere Fotograf hielt den Ärztetag in Bildern fest. Die schönsten Schnappschüsse haben wir für Sie zusammengestellt. mehr »

Neuer Schwung für Reformdebatte

Die Allgemeinmedizin muss im Rahmen einer Reform des Medizinstudiums nicht zwingend ein Pflichtfach im PJ werden. Mit einem Kompromiss will DEGAM-Präsident Gerlach den gordischen Knoten im Streit um den Masterplan 2020 durchschlagen. mehr »