Ärzte Zeitung, 04.03.2016

Bilanz

Charité erzielt zum fünften Mal in Folge einen Jahresgewinn

BERLIN. Das Berliner Universitätsklinikum Charité hat zum fünften Mal in Folge ein Geschäftsjahr im Plus abgeschlossen. Der Überschuss habe 2015 nach vorläufigen Zahlen 3,7 Millionen Euro erreicht. Allerdings musste das Klinikum damit einen deutlichen Rückgang gegenüber Vorjahr hinnehmen, als der Gewinn noch auf 7,6 Millionen Euro kam. Gründe für den Rückgang werden nicht genannt.

"Die Charité gehört mit einem Jahresüberschuss zu den wenigen Universitätskliniken, die 2015 mit einem positiven Ergebnis abschließen werden", heißt es in einer Mitteilung des Hauses. Nach Angaben des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) rechnen 62 Prozent der Unikliniken aktuell damit, 2015 Verluste geschrieben zu haben. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »