Ärzte Zeitung, 07.03.2016

E-Health

Ärztegenossenschaft setzt auf E-Sprechstunde

LÜBECK. Die auch im E-Health-Gesetz verankerte Video-Sprechstunde wird für Mitglieder der Ärztegenossenschaft Nord rabattiert. Das Lübecker Unternehmen Patientus vereinbarte mit der Genossenschaft, dass deren Mitglieder den Service drei Monate lang kostenlos und anschließend mit einem fünfprozentigen Preisnachlass nutzen können. Die Genossenschaftsmitglieder erhalten einen Gutscheincode, mit dem sie sich auf der Website von Patientus registrieren und den Service ausprobieren können. "Lange Wege und Aufenthalte im Wartezimmer entfallen für den Patienten und Ärzte schonen gleichzeitig die Ressourcen ihrer Praxen", betont Genossenschaftsvorstand Dr. Klaus Bittmann die Vorteile einer Online-Konsultation. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »