Ärzte Zeitung, 15.03.2016

Deal

ProStrakan übernimmt Naloxegol in Europa

WEDEL/TOKYO. Astra Zeneca hat die europäischen Vertriebsrechte an Moventig® (Naloxegol) an die ProStrakan Group, eine Tochter des japanischen Biotechunternehmens Kyowa Hakko Kirin abgegeben.

Naloxegol ist der erste einmal täglich oral einzunehmende mikro-Opioid-Rezeptor-Antagonist, der in der EU zugelassen wurde.

Die Marktfreigabe erfolgte Ende 2014. ProStrakan werde zunächst eine Vorauszahlung über 70 Millionen Dollar leisten, heißt es. Außerdem erhalte Astra Zeneca umsatzbezogen prozentual zweistellige Lizenzgebühren.

Die Transaktion beinhalte weder einen Standort- noch einen Mitarbeiterübergang. Moventig® sei aktuell in Großbritannien, Irland, Deutschland, Skandinavien, Österreich und der Schweiz im Markt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10796)
Personen
Astra Zeneca (72)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »