Ärzte Zeitung, 17.03.2016

Unternehmen

Grünenthal übernimmt Almirall Mexiko

AACHEN. Die mittelständische Pharmagruppe Grünenthal akquiriert das Mexiko-Geschäft des spanischen Wettbewerbers Almirall.

Grünenthal werde 100 Prozent der Aktien von Almirall Mexiko erwerben, teilte das Familienunternehmen am Dienstag mit.

Durch den Deal erhalte man dauerhaft Lizenzen an einem Produktportfolio, mit dem vergangenes Jahr im mexikanischen Markt rund 17,5 Millionen Euro umgesetzt wurden.

Grünenthal erhalte damit "Zugang zum Gastroenterologie-Segment" und vergrößere seine Palette mit Schmerzmitteln.

Die Übernahme soll bereits Anfang Mai abgeschlossen sein. -Grünenthal hatte schon vor fünf Jahren angekündigt, in Lateinamerika expandieren zu wollen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »