Ärzte Zeitung, 27.04.2016

Unternehmen

Bayer kommt gut aus den Startlöchern

LEVERKUSEN. Der Bayer-Konzern meldet für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2016 zweistelliges Gewinnwachstum. Der Konzernumsatz habe um ein halbes Prozent auf 11,9 Milliarden Euro zugelegt, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) 20 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Nach Steuern verbesserte sich das Konzernergebnis um 13 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro.

Im Geschäft mit verschreibungspflichtigen Originalen nahmen die Verkäufe um neun Prozent auf 3,9 Milliarden Euro zu. Das sei "im Wesentlichen auf die weiterhin starke Entwicklung der neueren Produkte zurückzuführen", ließ der Ende April aus dem Amt scheidende Konzernchef Marijn Dekkers verlauten. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10502)
Organisationen
Bayer (1097)
Personen
Marijn Dekkers (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »