Ärzte Zeitung, 28.04.2016

Greifswald

Neue Büroräume für Riemser

GREIFSWALD. Der ostdeutsche Mittelständler Riemser Pharma zieht um: Der Hauptstandort auf der Ostseeinsel Riems werde zwar beibehalten, heißt es.

Allerdings gebe es bei den Beschäftigten den Wunsch, "enger an das Greifswalder Stadtzentrum angebunden zu sein". Daher ziehen nun 113 Mitarbeiter in neue Büros um.

Am alten Stammsitz bestehe ohnehin Modernisierungsstau. Offiziell wurde die neue Geschäftsstelle am Mittwoch im Beisein lokaler Politprominenz eröffnet.

Riemser wurde 1992 gegründet und vermarktet heute ein eigenes Produktportfolio in ausgewählten Nischenmärkten. Weitere Standorte bestehen in Berlin, im saarländischen Schiffweiler sowie bei Paris und London. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »