Ärzte Zeitung, 23.08.2016

MedTech-Firma Laborie wechselt den Eigentümer

TORONTO. Das auf die Diagnose und Behandlung von urologischen und gastrointestinalen Erkrankungen spezialisierte, kanadische Medizintechnikunternehmen Laborie wechselt den Wagniskapitalgeber. Wie Patricia Industries mitteilt, habe es mit Audax Private Equity die Übernahme von Laborie vereinbart. Das 1967 gegründete Unternehmen sei der jüngste Neuzugang in Patricias Portfolio mit Wachstumsunternehmen. Unter anderem gehörten Mölnlycke Health Care, Permobil, Aleris und BraunAbility zu den bestehenden Healthcare-Investments.

Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2016 (Stichtag: Ende März) habe sich bei Laborie auf 117 Millionen US-Dollar belaufen, wie es weiter heißt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »