Ärzte Zeitung, 11.10.2016

Tabaklobby 

Effektiver Jugendschutz

BERLIN. Der neue Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zigarettenverbandes (DZV) Michael Kaib will sich "für Maß und Mitte bei der Regulierung von Tabakprodukten einsetzen". Das sagte Kaib nach der jüngsten Mitgliederversammlung des DZV.

Kaib werde sich dafür einsetzen, dass der laut DZV "erfolgreiche deutsche Weg von Verhaltens- und Verhältnisprävention für einen effektiven Jugendschutz" fortgesetzt werde.

Der Anteil jugendlicher Raucher sei im vergangenen Jahr mit 7,8 Prozent der Unter-18-Jährigen auf einem historischen Tiefstand gewesen. Kaib ist Vorstandssprecher der Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH in Deutschland. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »