Ärzte Zeitung, 13.10.2016

Entwicklungsländer

Siemens ehrt gesunde Lösungen

MÜNCHEN. Die indische Organisation Bempu Health ist mit einem Armband, das gefährliche Hypothermien rechtzeitig anzeigt und so das Leben Neugeborener retten kann, Sieger des diesjährigen empowering people. Award. der Siemens Stiftung. Die Organisation erhält 50.000 Euro Preisgeld.

Insgesamt ist der Wettbewerb, der innovative technische Erfindungen prämiert, die das Leben der Menschen in Entwicklungsregionen zu verbessern helfen, nach Stiftungsangaben mit 200 000 Euro dotiert.

Den zweiten Preis erhielt Indonesia Medika für sein Mikro-Krankenversicherungsprogramm Garbage Clinical Insurance (GCI), das aus dem Erlös verkauften, recyclebaren Mülls mittellosen Menschen die medizinische Behandlung finanziert. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »