1.  Bundessozialgericht: GKV-Versorgung lässt keinen Raum für Wettbewerbsrecht

[21.03.2017] Scheidet ein Arzt aus einem als Berufsausübungsgemeinschaft betriebenen Dialysezentrum aus, kann er den Versorgungsauftrag nicht mitnehmen, so das Bundessozialgericht.  mehr»

2.  Praxisabgabe: Praxisaufkauf durch KV ist immer noch die Ausnahme

[17.03.2017] Seit die verschärfte Praxisankaufregelung gilt, wurden bundesweit nur 70 Anträge auf Nachbesetzung von Vertragsarztsitzen abgelehnt. Selbst bei Übervesorgung werden die Anträge überwiegend positiv beschieden.  mehr»

3.  Bundessozialgericht: BAG muss Dialyse-Auftrag nicht abgeben

[15.03.2017] Versorgungsaufträge einer Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) in der Dialyse gehören der BAG und nicht dem einzelnen Arzt. Das gilt zumindest für Versorgungsaufträge nach den Dialysevereinbarungen ab 2002, wie am Mittwoch der Vertragsarztsenat des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel entschied.  mehr»

4.  Praxisabgabe: 70 Anträge auf Nachbesetzung abgelehnt

[14.03.2017] Berlin/Potsdam. Auch bei hohem Versorgungsgrad greifen die Zulassungsgremien offenbar weiterhin nur selten auf das Instrument des Aufkaufs der Zulassung zurück: Nur 70 Anträge auf Nachbesetzung einer Vertragsarztzulassung wurden seit Inkrafttreten der neuen verschärften Praxisaufkauf-Regelung im  mehr»

5.  Doppelzulassung: Splittingverbot lässt sich nicht umgehen

[13.03.2017] Der wirtschaftliche Schwerpunkt einer Behandlung bestimmt die Abrechnung einer BAG mit Doppelzulassung. Rosinenpickerei die Abrechnung einer Leistung dort, wo sie höher bewertet ist lässt das Bundessozialgericht nicht zu.  mehr»

6.  Ärzte als Investor: Urteil bietet Chancen bei MVZ-Gründung

[08.03.2017] Nach Auffassung des Hessischen Landessozialgerichts können zugelassene MVZ weitere MVZ ins Leben rufen. Diese Entscheidung könnte Ärzten neue Optionen als Gründer eröffnen.  mehr»

7.  Vertragsarzt-Zulassung: Über Sonderbedarf entscheidet nur die regionale Nachfrage

[06.03.2017] Planbezirke sind für eine Sonderbedarfszulassung ohne Belang, so das Sozialgericht Marburg. Maßgeblich sei allein der Einzugsbereich der Praxis.  mehr»

8.  Bundessozialgericht:: Neue Richterin am GKV-Senat

[03.03.2017] Katrin Just ist seit Anfang März neue Richterin im 1. Senat des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel. Dieser ist für das Leistungsrecht der gesetzlichen Krankenversicherung zuständig. 1967 in Hamburg geboren, studierte sie im Saarland und in Frankreich.  mehr»

9.  Notfallambulanzen: Streit um Honorar für Kliniken erhitzt in Hessen die Gemüter

[03.03.2017] Anlässlich der Einführung einer neuen Sichtungsgebühr für unkritische Fälle in der Notaufnahme liefern sich in Hessen Kliniken und KV einen Schlagabtausch über die Geldverteilung aus dem ambulanten Honorartopf. Allerdings schwelt der Streit schon länger.  mehr»

10.  Sozialgerichtsbarkeit NRW: Auch 2016 alle Hände voll zu tun

[22.02.2017] Im Sachgebiet Vertragsarztrecht sind vergangenes Jahr die Fallzahlen vor den erstinstanzlichen Sozialgerichten in Nordrhein-Westfalen dramatisch gestiegen.  mehr»