Ärzte Zeitung, 12.01.2016

Fusion

Shire und Baxalta avancieren zu Biopharma-Platzhirsch

DUBLIN/BANNOCKBLUM. Die beiden biopharmazeutischen Unternehmen Shire und Baxalta wollen fusionieren.

Das Ziel ist nach Unternehmensangaben, bis zum Jahr 2020 jährliche Umsätze von 20 Milliarden US-Dollar zu generieren.

Mit dem Zusammenschluss entstehe der weltweit größte biopharmazeutische Anbieter für seltene Krankheiten - sowohl im Hinblick auf den Umsatz als auch auf die Pipeline-Tiefe. Zudem sollen dann mehr als 100 Märkte weltweit abgedeckt werden.

Die Übernahmekosten belaufen sich nach Unternehmensangaben auf rund 32 Milliarden US-Dollar (rund 29 Milliarden Euro). Die Transaktion soll bis Mitte des laufenden Jahres abgeschlossen sein, hoffen die beiden Unternehmen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »