Ärzte Zeitung, 13.06.2016

Medica

Beste App für Arzt- und Klinikalltag gesucht

DÜSSELDORF. Welche App bietet Ärzten, Krankenhäusern oder medizinischen Teams die beste Unterstützung in der Patientenversorgung? Entwickler aus aller Welt können ihre medizinische App jetzt für den "Medica App Competition" einreichen, teilt der Veranstalter der Medizinmesse Medica mit.

Mobile Anwendungen können demnach noch bis zum 30. September in den Wettbewerb eingebracht werden.

Eine Jury entscheide, welche 15 Bewerber ihre Produkte auf der Bühne in Halle 15 am 16. November vorstellen dürfen. Nach Angaben des Veranstalters sei dies der weltgrößte Wettbewerb dieser Art.

Die Apps "Talkitt", "SmokeWatchers" und "MobileODT" belegten im Vorjahr die Plätze eins, zwei und drei. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »