Ärzte Zeitung, 14.04.2011

Neue Namen für EDV von DOCexpert und MCS

NEU-ISENBURG (eb). Die DOCexpert Computer GmbH und die MCS Arzt- und Ambulanzsysteme GmbH haben sich nun unter dem Dach der medatixx zusammengeschlossen.

"Wir bündeln unsere Kräfte für die Entwicklung und die Pflege unserer Arztinformationssysteme", erklärte medatixx-Geschäftsführer Jens Naumann auf der conhIT in Berlin.

"Durch den Zusammenschluss werden wir unseren Anwendern eine Erhöhung der Support-Kapazitäten von rund 40 Prozent bieten können."

Praxen müssen allerdings keine Angst haben, die bisherigen Programme der Unternehmen bleiben erhalten, werden aber umbenannt: So wird aus "DOCconcept" nun "ixx.concept", aus "MCS-ISYNET" wird "ixx.isynet" und aus "DOCcomfort" "ixx.comfort".

Derzeit nutzen über 31.000 ärztliche Anwender und deren etwa 70.000 Praxismitarbeiterinnen Programme der medatixx, wie das Unternehmen mitteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »