Ärzte Zeitung, 18.08.2011

Erstes 3-D-Smartphone ist auf dem Markt

NEU-ISENBURG (reh). Eine neue Alternative gerade für Ärzte, die auch von unterwegs via Smartphone auf Praxisdaten zugreifen wollen oder das Handy auf Haus- und Heimbesuch als Kamera nutzen, bietet LG.

Mit dem P920 Optimus 3D hat der Elektronik-Konzern das erste 3-D-Mobiltelefon auf den Markt gebracht.

Für eine ausreichend große Wiedergabe sorgt ein 4,3-Zoll Display (gemessen in der Diagonale). Als Betriebssystem läuft Android 2.2.2 auf dem Smartphone.

Und damit auch genügend Speicherplatz für Videos und Apps vorhanden ist, ist das Gerät mit einem acht Gigabyte Flashspeicher ausgestattet. Kostenpunkt: Das P920 Optimus 3D ist für 599 Euro bei O2 zu haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »