Ärzte Zeitung, 17.11.2011

Neues Notrufsystem für die Arztpraxis

NEU-ISENBURG (eb). Ein neues Notrufsystem für Praxen bietet seit Kurzem der Praxis-Software-Anbieter medatixx an.

Die Lösung ixx.notruf ermöglicht es dem Praxisteam nach Angaben des Unternehmens, den Patienten für die Sprechzimmer oder das Labor einen mobilen Sender mitzugeben.

In den Sanitärräumen hingegen biete sich ein fest installierter Sender an. Löse ein Patient einen Notruf aus, sende das Notrufsystem ein optisches und ein akustisches Signal an die Empfangsstation.

Diese zeige außerdem an, aus welchem Zimmer in der Praxis der Notruf erfolgte. Die Anlage verfügt laut medatixx über zwölf überwachende Meldelinien. Dabei funktioniere das System komplett kabellos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »