Montag, 20. Oktober 2014
Arzt und Patient
Wie lässt sich die Compliance von Patienten erhöhen? Und welche Informationen wünschen sich Patienten? In unserem Special „Arzt und Patient“ geben wir praxisnahe Tipps. Denn die beste Therapie nützt nichts, wenn die Patienten nicht mitmachen. Und weil Compliance häufig ein sektorübergreifendes Problem ist, zeigen wir auch, wie Arzt und Apotheker hier zusammenarbeiten können.

Aktuelle Meldungen zeigen zudem, wo und wie sich die Patienten zum Thema Gesundheit informieren.

Unten finden Sie die Artikel zum Thema aus „Ärzte Zeitung“ und „Apotheker Plus“ einzeln aufgelistet.

1. Umfrage: Patienten wünschen sich Zweitmeinung

[16.10.2014] Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Befragung. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. mehr»

2. Anamnese: Frage nach Gewalterfahrungen gehört dazu

[07.10.2014] Opfer häuslicher Gewalt sind alles anderer als eine kleine Minderheit in Praxen niedergelassener Ärzte und Klinikambulanzen. Bei der Suche nach einem Ausweg aus der oft traumatischen Situation der Patienten kommt Ärzten eine zentrale Rolle zu. mehr»

3. Kommunikation: Umgang mit schwierigen Patienten

[29.09.2014] In der Kommunikation mit manchen Patienten ist viel Einfühlungsvermögen von Nöten. mehr»

4. Therapieentscheidung: Viele Kranke wollen partizipieren

[29.09.2014] Neu-Isenburg. Laut Gesundheitsmonitor 2 / 2014× wollen gut die Hälfte der Patienten (52 Prozent) eine gemeinsame Entscheidung mit dem Arzt, ein Viertel sagt, der Arzt solle entscheiden, 18 Prozent wollen selbst entscheiden. mehr»
Neue Beiträge zu Specials

5. "Choosing wisely": Initiative soll Überversorgung verhindern

[29.09.2014] Die Initiative "Choosing wisely" (www.choosingwisely.org) in den USA propagiert die Kommunikation mit Patienten über eine evidenzbasierte Diagnose und Therapie. mehr»

6. Arzt und Patient: Bessere Kommunikation, höhere Therapietreue

[29.09.2014] Der väterliche Ratschlag des Arztes ist immer weniger gefragt. Stattdessen soll die Kommunikation auf Augenhöhe erfolgen. Das hat für beide Seiten viele Vorteile. mehr»

7. Kommunikationsdefizite?: Arztinformation in der Kritik

[26.09.2014] Die Behandlungsqualität in Kliniken leidet darunter, dass Ärzte nicht richtig mit Patienten kommunizieren. Das zeigt eine Studie. mehr»

8. "Gesundes Kinzigtal": Therapiebooster Zielvereinbarung

[26.09.2014] Bei Chronikern ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie oft die Lebensstilveränderung. Doch genau hierbei tun sich viele Patienten extrem schwer. Im "Gesunden Kinzigtal" setzt man daher auf schriftliche, individuelle Zielvereinbarungen - mit nachweisbarem Erfolg. mehr»

9. Kommentar: Achtung, Nocebo!

[25.09.2014] Wo im klinischen Alltag Placeboeffekte möglich sind, da können auch Noceboeffekte entstehen. Letztere wurden bislang zwar weitaus weniger untersucht, in ihrer Wirkung sind sie aber umso durchschlagender, wie US-Ärzte berichten. mehr»

10. Nocebo: Schlechte Nachrichten wirken stärker als gute

[25.09.2014] Ein missglücktes Patientengespräch kann die Genesung beeinträchtigen. Noceboeffekte beeinflussen körperliche Vorgänge, Psyche und Verhalten von Patienten stärker als Placebo. mehr»