Ärzte Zeitung, 13.01.2011

Streit um Rückkaufswert bei Allianz Leben

KÖLN (akr). Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine Sammelklage von 80 Kunden gegen die Allianz Leben eingereicht. Sie hatten ihre Lebensversicherung vor Ablauf gekündigt und ihrer Auffassung nach zu wenig von ihren Beiträgen zurückbekommen.

Die Kläger stützen sich auf eine Entscheidung des Landgerichts Stuttgart vom Herbst, gegen das die Allianz Berufung eingelegt hat, wonach die von der Allianz verwendeten Klauseln für die Berechnung des Rückkaufswerts unwirksam sind.

Topics
Schlagworte
Versicherungen (987)
Recht (11872)
Organisationen
Allianz (1066)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »