Ärzte Zeitung, 14.09.2011

Der Tipp

Teilkasko zahlt bei Brandstiftung

Setzen Brandstifter das Auto in Brand, sind Schäden am Fahrzeug, an einzelnen Fahrzeugteilen oder am Zubehör über die Teilkaskoversicherung abgedeckt. Ärzte müssen außerdem nicht fürchten, im Schadenfall in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft zu werden. Darauf weißt der Versicherer CosmosDirekt hin.

In der Regel ersetzen die Anbieter nicht den Neuwert des Fahrzeuges, sondern den Wiederbeschaffungswert. Ärzte sollten deshalb eine Police mit einer möglichst langen Neupreisentschädigung abschließen.

"Manche Unternehmen erstatten den Neuwert in einem Zeitraum von bis zu drei Jahren", sagt Christian Lübke, Sprecher des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Gegenstände im Auto wie Laptops, Handy, Brille oder Navigationsgerät sind nicht über die Kaskoversicherung abgedeckt. Allerdings kommen bei einem Brand viele Hausratpolicen für den Verlust auf, sagt CosmosDirekt.

Ärzte, deren Auto Randalierer nicht angezündet, sondern mutwillig zerkratzt, verbeult oder beschmiert haben, müssen sich an ihren Vollkaskoversicherer wenden. Nur bei Glasschäden springt die Teilkasko ein, so Lübke. (acg)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »