Ärzte Zeitung, 14.09.2011

Der Tipp

Teilkasko zahlt bei Brandstiftung

Setzen Brandstifter das Auto in Brand, sind Schäden am Fahrzeug, an einzelnen Fahrzeugteilen oder am Zubehör über die Teilkaskoversicherung abgedeckt. Ärzte müssen außerdem nicht fürchten, im Schadenfall in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft zu werden. Darauf weißt der Versicherer CosmosDirekt hin.

In der Regel ersetzen die Anbieter nicht den Neuwert des Fahrzeuges, sondern den Wiederbeschaffungswert. Ärzte sollten deshalb eine Police mit einer möglichst langen Neupreisentschädigung abschließen.

"Manche Unternehmen erstatten den Neuwert in einem Zeitraum von bis zu drei Jahren", sagt Christian Lübke, Sprecher des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Gegenstände im Auto wie Laptops, Handy, Brille oder Navigationsgerät sind nicht über die Kaskoversicherung abgedeckt. Allerdings kommen bei einem Brand viele Hausratpolicen für den Verlust auf, sagt CosmosDirekt.

Ärzte, deren Auto Randalierer nicht angezündet, sondern mutwillig zerkratzt, verbeult oder beschmiert haben, müssen sich an ihren Vollkaskoversicherer wenden. Nur bei Glasschäden springt die Teilkasko ein, so Lübke. (acg)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »