Ärzte Zeitung, 09.05.2012

Inter Kranken meldet Rückgang bei Bestandskunden

KÖLN (akr). Die Zahl der Bestandskunden der Inter Krankenversicherung ist im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent auf 147.700 vollversicherte Personen gesunken.

Auch im Bereich der Zusatzversicherung schmilzt der Bestand. Hier verzeichnet der Versicherer einen Rückgang von 0,7 Prozent auf 226.270 Personen. "Beide Rückgänge sind sowohl absolut als auch prozentual geringer als im Vorjahr", teilte die Inter mit.

Neue Vertriebsinitiativen würden sich positiv auf die Entwicklung auswirken. Der Versicherer hat die Vertriebsgebiete neu zugeschnitten und die Vertreter mit iPads ausgestattet.

2011 hat die Inter Kranken die Kosten für die Abschlussaufwendungen um 3,6 Millionen Euro und die Verwaltungsausgaben um 2,4 Millionen Euro gesenkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »