Ärzte Zeitung, 13.09.2012

Debeka

Keine Prämienerhöhung

KÖLN (iss). Die Debeka wird 2013 die Prämien in der privaten Vollversicherung stabil halten.

Das hat das Koblenzer Unternehmen angekündigt, das mit 2,2 Millionen Vollversicherten der mit Abstand größte private Krankenversicherer ist.

Besonders freuen können sich 100.000 ältere Debeka-Kunden, denn ihre Beiträge werden sogar sinken. Darunter sind 30.000 Vollversicherte, bei denen wegen Erreichen des 60. Lebensjahrs der Beitragszuschlag von zehn Prozent entfällt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »