Ärzte Zeitung, 24.01.2013

Kliniken

Axa Kranken baut Partnernetzwerk aus

KÖLN. Die Axa Krankenversicherung hat ihr Partnernetzwerk verstärkt. Der Kölner Versicherer, der bereits mit mehr als 40 Häusern zusammenarbeitet, kooperiert jetzt auch mit der Berliner Charité, dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf, dem Universitätsklinikum Heidelberg und den überregional tätigen Schön Kliniken.

"Alle Kliniken im Partnernetzwerk zeichnen sich durch den Einsatz innovativer Behandlungsmethoden und eine leitlinienbasierte medizinische Versorgung ihrer Patienten aus", sagt Axa-Vorstand Dr. Heinz-Jürgen Schwering.

Auch die neuen Partner verfügten über eine hohe medizinische und methodische Kompetenz. Die Zusammenarbeit mit ausgewählten Kliniken und niedergelassenen Fachärzten ist Teil des Versorgungsmanagements der Axa Kranken, das sie vollversicherten Kunden anbietet. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »