Ärzte Zeitung, 04.07.2013

Mehr Versicherte

Gothaer Kranken auf Wachstumskurs

Der private Krankenversicherer Gothaer hat sich im vergangenen Jahr besser entwickelt als der PKV-Markt.

KÖLN. Die Gothaer Krankenversicherung wächst weiter stark in der Zusatzversicherung. Im vergangenen Jahr konnte der Kölner Versicherer die Zahl der versicherten Personen um 3,2 Prozent auf 409.843 steigern.

Damit entwickelte sich die Gesellschaft in dieser Sparte besser als der PKV-Markt, der im Durchschnitt um 2,5 Prozent wuchs.

Vor allem das Kollektivgeschäft mit Firmenkunden war einer der Wachstumstreiber. Hier stiegen die Beitragseinnahmen des Versicherers um 6,2 Prozent.

"Damit wird das Kollektivgeschäft immer wichtiger für uns", sagte der Vorstandsvorsitzende der Gothaer Kranken Michael Kurtenbach.

Im Geschäft mit der Vollversicherung sah es weniger gut aus. Wie der gesamte PKV-Markt, sank auch bei der Gothaer die Zahl der Vollversicherten - um 1,7 Prozent auf 164.586.

Werner Görg, der Vorstandsvorsitzende des Gothaer-Konzerns, wies darauf hin, dass die Gothaer Kranken nicht zu den 18 Krankenversicherern gehört, die laut BaFin Probleme haben, den einkalkulierten Rechnungszins zu erwirtschaften.

Die Prämieneinnahmen des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit stiegen um 1,6 Prozent auf 851 Millionen Euro. Das Neugeschäft lag mit 2,1 Millionen Euro Prämie aber unter dem des Vorjahres. (pah)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »