Ärzte Zeitung, 11.12.2013

Reiserücktrittsversicherung

Deckung nur bei Kartenzahlung

KÖLN. Kreditkartenunternehmen bieten ihren Kunden zusätzlich zur Karte auch Reiserücktrittsversicherungen an. Doch wer eine Reise plant, sollte den richtigen Zahlungsweg beachten, damit die Versicherung im Rücktrittsfall tatsächlich zahlt.

Das Amtsgericht München urteilte im Fall einer stornierten Südafrika-Reise, dass der Versicherer nicht zur Schadensbegleichung verpflichtet ist.

Der Reisende hatte noch nicht den vollen Reisepreis gezahlt und die Anzahlung zudem per Überweisung geleistet. Der Versicherer hatte in den Bedingungen darauf hingewiesen, dass der Reisepreis im Voraus zu zahlen sei und die Kreditkarte als Zahlungsmittel eingesetzt werden müsse, damit die Police greift.

Wer Zusatzleistungen nutzen will, muss auch die Kreditkarte als Zahlungsmittel einsetzen, entschied nun das Amtsgericht München. (age)

Az.: 242 C 14853/13

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »