Ärzte Zeitung, 06.07.2015

USA

Krankenversicherer Aetna übernimmt Rivalen

NEW YORK. Der US-Krankenversicherer Aetna übernimmt seinen US-Rivalen Humana für 37 Milliarden US-Dollar (33,4 Milliarden Euro). Darauf haben sich beide Unternehmen geeinigt.

Aetna habe 230 US-Dollar pro Humana-Aktie in bar und eigenen Anteilen angeboten, teilten die beiden Krankenversicherungsunternehmen am Freitag mit.

Die Aktionäre und auch die Kartellbehörden müssen der Vereinbarung allerdings noch zustimmen.

In der US-Gesundheitsbranche nimmt das Übernahme-Karussell unter den größten Krankenversicherern des Landes damit zunehmend an Fahrt auf. Zuvor wurde immer wieder in amerikanischen Medien über die Übernahme spekuliert. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »