Ärzte Zeitung, 02.09.2016

Versicherungen

Continentale integriert Mannheimer

KÖLN. Die Übernahme der Mannheimer Versicherungen durch den Continentale-Verbund ist abgeschlossen. Als letzte Einheit wurde jetzt die Mannheimer Krankenversicherung mit der Continentale verschmolzen.

Zuvor waren die Mamax Lebensversicherung AG und die Mannheimer Holding AG in den Verbund aufgegangen. Der Sachversicherer Mannheimer Versicherung AG, der sich auch auf Nischen wie Kunst und Musikinstrumente konzentriert, soll als eigenständige Marke erhalten bleiben.

Die bestehenden Krankenversicherungsverträge würden unverändert fortgeführt. Die börsennotierte Mannheimer war 2002 in Schwierigkeiten geraten, weil sie sich mit Aktien verspekuliert hatte.

Der Bestand der Mannheimer Leben wurde von der Auffanggesellschaft Protektor übernommen. Den Rest übernahm 2003 die österreichische Uniqa. Die verkaufte 2012 an die Continentale-Gruppe. (acg)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »