Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Brandenburg

80 Prozent haben ihr Zertifikat

In Brandenburg müssen laut Landesärztekammer 3499 Ärzte zum 30. Juni ein Fortbildungszertifikat nachweisen. Bis zum 17. Juni hatte die Kammer bereits 2613 gültige Fortbildungszertifikate erteilt. Das entspricht mehr als 80 Prozent. Über 200 Ärzte haben nach Angaben der Kammer sogar mehr als die geforderten 250 Punkte gesammelt. Die KVBB verschickte mehrfach Rundschreiben und Erinnerungen an die Ärzte und Psychotherapeuten. (ami)

Lesen Sie dazu auch:
Die allermeisten Ärzte haben 250 CME-Punkte für die Fortbildung zusammen
CME: Die meisten Ärzte waren erfolgreich beim Punktesammeln

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Übers Ziel hinausgeschossen?

Lesen Sie auch:
CME: Die fehlenden Punkte schnell online holen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »