Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Rheinland-Pfalz

Noch einige Anträge in der Warteschlange

Mehr als 90 Prozent der 6192 Vertragsärzte in Rheinland-Pfalz, die zum 30. Juni ein Zertifikat vorlegen müssen, sind ihrer Fortbildungspflicht nachgekommen. 397 Ärzte (6,4 Prozent) haben noch kein Zertifikat. Nach Angaben der Ärztekammer Rheinland Pfalz hängen vermutlich noch einige Zertifikate "in der Warteschlange". (ava)

Lesen Sie dazu auch:
Die allermeisten Ärzte haben 250 CME-Punkte für die Fortbildung zusammen
CME: Die meisten Ärzte waren erfolgreich beim Punktesammeln

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Übers Ziel hinausgeschossen?

Lesen Sie auch:
CME: Die fehlenden Punkte schnell online holen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »