Ärzte Zeitung online, 14.08.2009

Die Sommer-Akademie ist komplett

NEU-ISENBURG (men). Alle Folgen der diesjährigen Sommer-Akademie der "Ärzte Zeitung" sind jetzt online. In acht thematisch sortierten Paketen lesen Sie praxisnahe Info-Updates zu wichtigen Indikationen - und können kostenlos bis zu 16 CME-Punkte sammeln.

Ab diesem Jahr stehen die Fortbildungsmodule der "Ärzte Zeitung" auf dem großen Fortbildungsportal CME.springer.de. Um teilzunehmen, müssen Sie sich einloggen. Wer sich noch nicht registriert hat, kann das kostenlos tun.

Zu jedem Fortbildungspaket gehören jeweils drei Folgen der Sommer-Akademie, zum letzten Paket vier Folgen. Sie können die Artikel entweder online auf "Ärzte Zeitung Online" lesen oder sich auf CME.springer.de ein PDF mit allen Artikeln der jeweiligen Folge ausdrucken. Nachdem Sie alle Folgen eines Pakets gelesen haben, können Sie die dazugehörigen Prüffragen online auf CME.springer.de beantworten und damit CME-Punkte erwerben.

Ihr Vorteil: Mit der EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) können die erworbenen CME-Punkte jetzt auch automatisch an Ihre Ärztekammer weitergeleitet werden. Sie können aber auch, wie gewohnt, die Bescheinigungen über die CME-Punkte als Ausdruck an Ihre Ärztekammer schicken. Die CME-Bescheinigungen werden Ihnen automatisch zugemailt, wenn Sie eine Fortbildungseinheit bestanden haben.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Punktesammeln mit der "Ärzte Zeitung" und CME.springer.de!

Weitere Infos auf der Sonderseite der Sommer-Akademie »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »