Ärzte Zeitung, 13.11.2013

Practica

Kongress zieht junge Ärzte an

BAD ORB. Die practica bleibt mit 1200 Teilnehmern Europas größter Seminar-Fortbildungskongress für Haus- und Allgemeinärzte. Darauf haben die Leiter Dr. Hans-Michael Mühlenfeld und Dr. Frederik Mader hingewiesen.

Bei der 38. Auflage des vom Institut für hausärztliche Fortbildung (IhF) zum zweiten Mal organisierten Kongresses standen 170 Veranstaltungen und Workshops auf dem Programm.

Noch nie zuvor seien so viele junge Allgemeinärzte nach Bad Orb gekommen, um sich in den zumeist dreieinhalbstündigen Fortbildungen aus allen Bereichen der Allgemeinmedizin fortzubilden, so Mader.

Für Mühlenfeld garantiert die practica ein "Höchstmaß an Qualität", das sich die Allgemeinärzte ab 2014 auch in einem - vom IhF entwickelten - Fortbildungsausweis legitimieren lassen können. Darin können auch alle anderen erzielten Fortbildungspunkte gesammelt werden. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »