Anzeige

Allergien

Vitamin C: Immunmodulator mit Doppelnutzen bei Allergien

Vitamin C lindert die Symptome bei Allergien. Es senkt pathologisch erhöhte Histamin-Spiegel und kann zudem in die Typ-2-Inflammation eingreifen.

Veröffentlicht: 01.07.2020, 04:00 Uhr
Vitamin C: Immunmodulator mit Doppelnutzen bei Allergien

Birkenpollen vergällen vielen Allergikern das Frühlingswetter. Als Alleenbäume sind sie daher keine gute Wahl.

© lochstampfer / Fotolia

Jeder fünfte Deutsche leidet an mindestens einer Allergie. Laut Robert Koch-Institut wurde in Deutschland in den vergangenen Jahren für die Inzidenz von Heuschnupfen, Neurodermitis und Nahrungsmittelallergien ein Plateau erreicht – allerdings auf sehr hohem Niveau [1]. Patienten fragen zunehmend nach natürlichen Behandlungsoptionen, die gut verträglich sind und nicht müde machen.

Bekanntermaßen ist das Übermaß an T-Helferzellen vom Typ 2 für allergische Reaktionen verantwortlich. Allergene aktivieren Th2-Zellen. In einer Studie wurde untersucht, wie dies passiert: Allergene induzieren oxidativen Stress, der den Schwellenwert für die Aktivierung von Th2-Zellen senkt. Darüber hinaus verändert oxidativer Stress Antigene (z.B. Aldehyd-Produkte), so dass diese noch immunogener werden [2].

Ein Mangel an Antioxidantien erhöht demzufolge die Anfälligkeit für eine allergische Sensibilisierung gegen Allergene von Hausstaubmilben, Schaben, Pollen, Tierhaaren und Pilzen [2]. Vitamin C gehört zu den effektivsten natürlichen Antioxidantien [3] und eröffnet neue therapeutische Optionen bei Allergikern.

Vitamin-C-Infusionen reduzieren Juckreiz und Rhinitis

Vitamin C wird in der Praxis bereits seit Jahren bei allergiebegleitenden Vitamin-C-Mangelzuständen eingesetzt. Eine Beobachtungsstudie bei 71 Patienten mit allergischen Atemwegs- oder Hauterkrankungen hat ergeben, dass sich die meisten krankheitsspezifischen Symptome signifikant verbessern – am häufigsten wurden hier Juckreiz, Rhinitis und Unruhe genannt [4]. Bei akuten Erkrankungen wie etwa Heuschnupfen wurden durchschnittlich 7 Infusionen mit Pascorbin® 7,5 g verabreicht, d.h. ca. 2-3 Infusionen für ca. drei Wochen. Bei chronischen Erkrankungen lag die Therapiedauer bei knapp zwölf Wochen.

Vitamin C bringt für jene Patienten einen Doppelnutzen, die neben ihren allergischen Beschwerden unter Müdigkeit und Infektanfälligkeit leiden. Müdigkeit ist auch der Grund, warum viele Patienten eine naturheilkundliche Alternative zu konventionellen Antihistaminika suchen. Im Gegensatz zu vielen Antihistaminika macht Vitamin C nicht müde, sondern sogar munter. Vitamin-C-Infusionen reduzieren unspezifische Symptome wie Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Schlafstörungen und teilweise sogar depressive Episoden [4].

Natürlicher Histamin-Senker

Bei knapp einem Drittel der Patienten der Studie wurde der Vitamin-C-Mangel nicht nur anamnestisch diagnostiziert, sondern labordiagnostisch überprüft [4]. Die Hälfte der Patienten hatte Vitamin-C-Spiegel im Skorbutbereich, d. h. unterhalb von 0,2 mg/dl. Die Vitamin-C-Versorgung ist therapeutisch in Bezug auf den Entzündungsmediator Histamin bedeutend: Je niedriger der Vitamin-C-Spiegel, desto höher der Histamin-Spiegel. Besonders kritisch ist es, wenn die Vitamin-C-Konzentration unter 0,7 mg/dl fällt [5] – und dies war in der vorliegenden Studie bei 85,7 Prozent der untersuchten Allergiker der Fall [4].

Vitamin C: Immunmodulator mit Doppelnutzen bei Allergien

Histamin-Spiegel im Serum vor und nach einmaliger Infusion mit Pascorbin® 7,5 g bei Patienten mit Allergien (n=19) und Infektionen (n=70).

© Pascoe Naturmedizin

Die histaminsenkenden Effekte von Pascorbin® 7,5 g wurden bereits 2013 von der Universität Erlangen untersucht [6]. Bei Allergikern kam es zu einer durchschnittlichen Histamin-Reduktion im Serum um 49,3 Prozent [9]. Vitamin C reduzierte nur pathologisch erhöhte Histamin-Konzentrationen. Je höher die anfänglichen Histamin-Werte waren, desto ausgeprägter war der Reduktionseffekt.

Sie möchten mehr über die Vitamin-C-Infusionstherapie wissen? Bestellen Sie hier den Pascoe-Newsletter:

https://www.pascoe.de/fachbereich/anmeldung-fachnewsletter-aerztezeitung.html

Literatur


1) Langen, U.S., R.: Steppuhn, H., Häufigkeit allergischer Erkrankungen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsbl, 2013. 56: p. 698-706.

2) van Rijt, L.S., et al., Oxidative Stress: Promoter of Allergic Sensitization to Protease Allergens? Int J Mol Sci, 2017. 18(6).

3) Frei, B., L. England, and B.N. Ames, Ascorbate is an outstanding antioxidant in human blood plasma. Proc Natl Acad Sci U S A, 1989. 86(16): p. 6377-81.

4) Vollbracht, C., et al., Intravenous vitamin C in the treatment of allergies: an interim subgroup analysis of a long-term observational study. J Int Med Res, 2018: p. 300060518777044.

5) Clemetson, C.A.B., Histamine and Ascorbic Acid in Human Blood. J. Nutr., 1980. 110: p. 662-8.

6) Hagel, A.F., et al., Intravenous infusion of ascorbic acid decreases serum histamine concentrations in patients with allergic and non-allergic diseases. Naunyn Schmiedebergs Arch Pharmacol, 2013.

Impressum


Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Schiffenberger Weg 55

35394 Gießen

Deutschland

Telefon: 0641 7960 0

Mail: info@pascoe.de


Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Jürgen F. Pascoe, Annette D. Pascoe


Handelsregister: Amtsgericht Gießen, HRB 3468

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE813506920


Verantwortlich gemäß § 55 RStV:

Herr Jürgen Pascoe

Schiffenberger Weg 55

35394 Gießen

Mehr zum Thema

Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
700 Millionen Euro aus eigener Tasche für Hilfsmittel

Einlagen, Hörgeräte & Co

700 Millionen Euro aus eigener Tasche für Hilfsmittel

Spahn will weiter über europäische Nutzenbewertung verhandeln

Ratspräsidentschaft

Spahn will weiter über europäische Nutzenbewertung verhandeln

Versorgungsforschung: „Unser Labor ist die Praxis“

Interview mit Ferdinand Gerlach

Versorgungsforschung: „Unser Labor ist die Praxis“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden