Myokardinfarkt

Online-Umfrage zur Sekundär-Prophylaxe

Veröffentlicht: 20.10.2020, 09:34 Uhr
Online-Umfrage zur Sekundär-Prophylaxe

© cirquedesprit / Fotolia

Patienten mit Myokardinfarkt haben bekanntlich ein erhöhtes Risiko für weitere Infarkte. Eine effektive Sekundär-Prophylaxe kann dieses Risiko senken. Die Optionen dazu reichen von medikamentösen Therapien bis hin zu Lebensstil-Interventionen.

Was ist Ihnen bei der Sekundär-Prophylaxe besonders wichtig?

Bitte machen Sie mit bei unserer Online-Umfrage!

Was erachten Sie als besonders wichtig zur Sekundärprophylaxe nach Myokardinfarkt? (Mehrfach)

mit freundlicher Unterstützung von Sanofi Pasteur
43%
43%
Antihypertensiva
42%
42%
Statine
25%
25%
Influenza-Impfung
70%
70%
Tabakentwöhnung
76%
76%
Bewegungstherapie
55%
55%
Ernährungstherapie
Mehr zum Thema

Schutz mit Hochdosis-Impfstoff

Neue Empfehlungen zur Grippe-Impfung bei Senioren

Überblick

Das ist der Stand bei den entwickelten Corona-Impfstoffen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Keine Lust aufs Essen? Übelkeit und Geschmacksverlust deuten bei Kindern eher auf COVID-19 als Atemwegssymptome.

Corona-Splitter

Die COVID-19-Symptome bei Kindern

Die Apothekenreform ist in trockenen Tüchern, die ABDA lobt sie als Beitrag zu einer „zukunftsfähigen Arzneimittelversorgung“.

Gesetzgebung

Bundesrat winkt Apothekenreform durch

Gesundheitsminister Spahn während der Debatte zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege im Bundestag. Die Reaktionen sind zwiespältig.

„Beitragstöpfe geplündert“

Kritik an Spahns Versorgungsgesetz hält an