„ÄrzteTag“

Warum die „Ärzte Zeitung“ jetzt Podcasts macht

Unser neuer Podcast „ÄrztetTag“: Jeden Tag reden wir über spannende Themen – manchmal schmunzelnd, immer kommentierend. In der zweiten Episode erläutern unsere Multimedia-Redakteure, wieso sie Podcasts gut finden.

Von Ruth Ney und Alexander Joppich und Thorsten Schaff und Denis Nößler Veröffentlicht: 18.12.2019, 08:48 Uhr
Warum die „Ärzte Zeitung“ jetzt Podcasts macht

Das Multimedia-Team der „Ärzte Zeitung“ (v.l.): Alexander Joppich, Ruth Ney und Thorsten Schaff.

© Ärzte Zeitung

In unserem Podcast „ÄrzteTag“ reden diesmal Ruth Ney, Online-Chefin bei der „Ärzte Zeitung“, und die Multimedia-Redakteure Alexander Joppich und Thorsten Schaff über die relaunchte Webseite www.aerztezeitung.de. Vor allem aber reden sie über Podcasts, warum sie diese gut finden und welche ihre persönlichen Lieblinge sind – und weshalb die „Ärzte Zeitung“ nun Podcasts macht (Dauer: 10:58 Minuten).

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Was das Masernschutzgesetz für Ärzte bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was der Corona-Krisenstab bringt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Ab 1. März

Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden