Web-Umfrage

Wie gestresst sind Ärzte und Pflegekräfte durch COVID-19?

Eine Online-Umfrage soll mehr über die Stressfaktoren herausfinden, unter denen Beschäftigte im Gesundheitswesen durch die Coronavirus-Pandemie stehen. Mitmachen kann man bis 5. Juni.

Veröffentlicht: 02.06.2020, 11:43 Uhr

Heidelberg. Forscher der Universität Heidelberg wollen die Stress-Belastung von Beschäftigten im Gesundheitswesen infolge der SARS-CoV-2-Pandemie besser verstehen. Bis zum 5. Juni läuft daher eine Online-Umfrage, in der Ärzte, Pflegekräfte, Rettungskräfte, MFA, Medizinstudenten und Labormitarbeiter ihre Erfahrungen mit der Coronavirus-Pandemie zurückspielen können.

„Die Stress-Belastung in der derzeitigen Krise wird vor allem dadurch bedingt, dass hohe Unsicherheit herrscht“, sagt Dr. Marie Ottilie Frenkel, Stressforscherin an der Universität Heidelberg und eine der Studienleiterinnen. Neben dem puren Erfassen der Stressoren wollen die Forscher laut Mitteilung auch wirksame Strategien zum Umgang mit der Situationen, im Sinne von Best Practice, durch die Umfrage herausfinden. Laut eigenen Angaben dauert das Ausfüllen der Erhebung etwa zwölf Minuten. (ajo)

Mehr zum Thema

Coronavirus-Pandemie

Freiwilligenregister in NRW ist online

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Impfbereitschaft geht flöten

EU-Bürger befragt

Impfbereitschaft geht flöten

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

S3-Leitlinie zur Peri- und Postmenopause

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

Neue Corona-Studien: Geruchsverlust über Wochen

COVID-19

Neue Corona-Studien: Geruchsverlust über Wochen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden