Warum haben immer mehr junge Menschen Darmkrebs?

In Deutschland steigt die Darmkrebshäufigkeit bei unter 50-Jährigen. Vermutungen gibt es, woran's liegt. Forscher suchen nach Risikofaktoren, um vorzubeugen. mehr »

Familienchaos befeuert kindliches Asthma

Depressionen, Streit und Chaos innerhalb der Familie lassen die Symptome asthmakranker Kinder eskalieren und mindern die Chancen für eine bedarfsgerechte Versorgung. Eine Studie hat die Zusammenhänge genauer erforscht. mehr »

Nur Amyloid – das ist wohl zu kurz gedacht

Jahrelang stand Beta-Amyloid im Fokus von neuen Alzheimer-Therapien – bislang ohne Erfolg. Offenbar wurden andere Faktoren unterschätzt, vermutet Professorin Agnes Flöel von der Universitätsmedizin Greifswald. mehr »
Meinung

Liposuktion und NIPT als Kassenleistungen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat beschlossen, Liposuktion bei Lipödem des Stadiums 3 zulasten der Kassen zuzulassen. Gleiches gilt für die nichtinvasive Pränataldiagnostik – unter einer Vorraussetzung. mehr »

Pflegebranche fürchtet fatalen Wettbewerb

Deutschland sucht und braucht händeringend Pflegekräfte. Vor allem die Altenpflege sieht sich bei der Nachwuchsgewinnung im Hintertreffen. mehr »

Ärzte sollen behandeln, nicht beraten

Die Deutsche Adipositas Gesellschaft (DAG) hat zum Auftakt ihrer Jahrestagung am Donnerstag in Kiel therapeutische Lösungen für Betroffene in der Regelversorgung gefordert. mehr »

Der Körper mag keine Überraschungen

Dass gewisse Faktoren Migräneattacken triggern, ist mehr als nur Einbildung. Vor allem Abweichungen von dem, was wir im Alltag gewöhnt sind, können Kopfschmerz auslösen. mehr »

Totimpfstoffe bevorzugt

MS-Patienten sollten einen ähnlich guten Impfschutz erhalten wie die übrige Bevölkerung. Vorsicht ist jedoch bei Lebendimpfstoffen geboten. mehr »

Deutscher für Brustkrebs-Therapie geehrt

Für die Entwicklung von Herceptin erhält Axel Ullrich den Lasker-Preis: Er habe damit eine „lebensrettende Therapie“ für Frauen mit Mammakarzinom geschaffen. mehr »

„Ich hätte mir eine TI gewünscht, die uns Ärzte begeistert“

Eine Digitalisierung der Praxen „quick and dirty“ und ohne Rücksicht auf Risiken – das wirft Dr. Werner Baumgärtner der Regierung vor. Im Interview erläutert der Medi-Chef, warum er fürchtet, dass die Ärzte die Leidtragenden sind. mehr »

Peanuts contra Prinzip

Bundesgesundheitsminister Spahn bekommt Gegenwind, weil er Homöopathika als Kassenleistungen ok findet. Auch wenn es nur 20 Millionen Euro im Jahr seien, sei das als Begründung prinzipiell falsch – und unwissenschaftlich. mehr »

BGH tastet sich vorsichtig an Silikonimplantate heran

Schadenersatz nach PIP-Silikonskandal? Die Hängepartie geht weiter, weil das BGH keine vorschnelle Entscheidung fällen will. mehr »

Mütter- und Kindersterblichkeit auf Tiefstand

Seit 2000 sind die Todesfälle bei Schwangeren um rund ein Drittel zurückgegangen, so ein Report. Bei Kindern ist die Sterblichkeit sogar noch stärker zurückgegangen. mehr »

Spahn und Arbeitsagentur suchen Pflegekräfte in Mexiko

Auf seiner Reise nach Mexiko will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Kranken- und Altenpfleger für deutsche Einrichtungen gewinnen. Auch die Bundesagentur für Arbeit fischt nach Fachkräften in aller Welt. mehr »