Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »
Fussball-WM 2018

Ärzte Zeitung am Ball

Wir begleiten die WM mit Berichten rund um den Ball, Bewegung und Gesundheit. Außerdem gibt es ein Kicktipp-Spiel. Machen Sie mit!

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV reagieren mit einer Resolution darauf - und fordern den Eingriff des Gesetzgebers. mehr »

Klinikskandal schockiert die Briten

In Großbritannien soll eine Allgemeinmedizinerin Schuld am Tod hunderter Patienten sein. Der Skandal kam erst spät auf – nun werden Rufe nach einer Reform der ärztlichen Selbstverwaltung laut. mehr »

vdek-Chefin Bender will gleiche Spielregeln für alle Kassen

Das Bundesversicherungsamt macht gegen Hausarztverträge mobil. Die neue vdek-Chefin in Baden-Württemberg, Biggi Bender, fordert bei der Kassen-Aufsicht gleich lange Spieße für alle Akteure – und hat dabei die AOK im Blick. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »

Beginnt die MS im Dünndarm?

Im Dünndarm werden möglicherweise "Schläfer-T-Zellen" aktiviert, die eine MS triggern. Deutsche Forscher konnten im Tiermodell eine solche Aktivierung in den Darmzotten nachweisen. Jetzt sind sie auf der Suche nach dem Auslöser - und haben Keime im Verdacht. mehr »

Mama-Matte für Frühchen

An zehn Geburtskliniken wird bei Frühgeborenen die pneumatische "Mama-Matratze" Babybe getestet. Das System erlaubt es der Mutter, Herztöne, Atembewegungen und die eigene Stimme mithilfe eines Gelkissens und eines Smartphones an das Baby im Inkubator zu senden. mehr »

MRT bleibt Radiologen vorbehalten

Fachärzte, die über eine MRT-Zusatzweiterbildung verfügen, dürfen die Leistung nur privat anbieten. Als GKV-Leistung bleibt das MRT Radiologen vorbehalten, entschied jetzt das Bundesverfassungsgericht. mehr »

Wie Telemedizin hilft, Versorgungslücken zu schließen

Schneller an den Spezialisten ran: Eine Kasse will mit Telekonsilen die kinderfachärztliche Versorgung in Brandenburg verbessern. Doch auch in der Hauptstadt sieht sie Nachholbedarf in bei innovativen Versorgungsformen. mehr »

Die Kleinen backen Sandkuchen, die Großen gucken aufs Smartphone

Der Blick aufs Smartphone scheint für viele Eltern spannender zu sein als der Nachwuchs. Eine Studie zeigt die Auswirkungen auf die Eltern-Kind-Beziehung. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Wir beleuchten die Situation in den 32 WM-Ländern: von A wie Argentinien bis U wie Uruguay. mehr »