Reiseimpfungen 2018 – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »

Mehr Trinken bringt kranken Nieren nichts

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einen höheren Wasserkonsum nahezulegen, nützt nicht viel: Die Harnmenge nimmt etwas zu, doch die Nierenfunktion verbessert sich nicht. mehr »

Drogenbeauftragte möchte keine "Legalisierungsdiskussion"

Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt und steigt, wie die neueste Statistik des Bundeskriminalamts zeigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer "Normalität" beim Konsum bestimmter Drogen. mehr »

Heimarzt soll zur Regel werden

Union und SPD gehen den Pflegenotstand an. Für mehr Personal soll viel Geld fließen. Und: Die Zusammenarbeit von Ärzten und Heimen soll verbindlicher werden. mehr »

Berlin schielt auf Spitzenmedizin

Spitzenmedizin soll eine Marke Berlins werden. Den Weg dazu soll eine Zukunftskommission "Gesundheitsstadt Berlin 2030" bereiten, die der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach anführt. mehr »

Pflegeberatung vor Ort – gut investiertes Geld?

50.000 Euro zahlt das Land Sachsen den Kreisen und kreisfreien Städten für die Pflegeberatung. Die Opposition im Landtag sieht darin Aktionismus – sie vermisst ein Konzept. mehr »

Für Fernreisen sind Kinder eine Risikogruppe

Immer mehr Kinder treten mit ihren Familien auch längere Fernreisen an. Zur reisemedizinischen Versorgung gibt es bisher allerdings nur wenig gesicherte Informationen. mehr »

US-Präventionsexperten ändern Meinung zum PSA

Die US-Empfehlung von 2012, vom PSA-Screening auf Prostatakrebs die Finger zu lassen, gilt nicht länger. Von einer Kehrtwende kann dennoch nicht die Rede sein. mehr »

Längeres Überleben durch Hüft-Op?

Bei Patienten mit einer Hüftfraktur und fortgeschrittener Demenz in einer Pflegeeinrichtung ist eine chirurgische Versorgung mit einer längeren Überlebenszeit assoziiert, so eine Studie. mehr »

Staaten sollen den Digital Health-Turbo anschmeißen!

Die 71. Weltgesundheitsversammlung appelliert an die WHO-Mitgliedstaaten, bei Digital Health aufs Tempo zu drücken, um das Potenzial von Telemedizin & Co effektiv heben zu können. mehr »

Nicht jeder Zulassungsstreit vors BSG!

Das Bundessozialgericht möchte dafür sorgen, dass nur bereits juristisch professionell beurteilte Fälle vor Gericht landen. Zulassungs-Klagen dürfen sich nur gegen den Berufungsausschuss richten. mehr »

Hausärzte bereit für Telemedizin

Bayerns Hausärzte sind grundsätzlich offen für Telemedizinanwendungen – wenn es dabei nach ihren Vorstellungen läuft. mehr »

Grillen nur mit Atemmaske?

Grillen ist der Deutschen liebes Hobby. Chinesische Forscher warnen jetzt aber vor dem entstehenden Rauch. Eine Atemmaske könnte helfen - mehr aber noch: Die Kleidung wechseln. mehr »

Kreißsaal macht dicht – zu viele Hebammen schwanger

Ein Babyboom unter Hebammen hat einen Kreißsaal in Baden-Württemberg lahmgelegt. mehr »