Apotheker plus, 25.03.2011

Nach(t)dienst

Plattform mit News für Apotheker

STARNBERG (run). Die neue Plattform im Internet pharma4u, bietet Informationen, Wissens- und Erfahrungsaustausch für Pharmaziestudenten, -praktikanten und Apotheker. Herzstück der Plattform sind die interaktive Vermittlung und der Austausch von pharmazeutischem Wissen.

Für Studenten und Praktikanten werden zudem Online-Examensvorbereitungs-Seminare angeboten. Zu den Gründungspartnern gehört unter anderen die Pharmatechnik GmbH, die über das WebCollege maßgeblich zum Seminarangebot der Plattform beiträgt. Fachlich wird das Projekt von den Ravati Seminaren unterstützt.

www.pharma4u.de

Wie entsteht ein Medikament?

BERLIN (run). In Zusammenarbeit mit dem Verband forschender Pharma-Unternehmen (vfa) hat der Tessloff-Verlag das Sonderband "WAS IST WAS - Wie entsteht ein Medikament?" herausgebracht. Auf 36 reich bebilderten Seiten werden die Leser in die Welt der Medikamente und ihrer Erfinder eingeführt.

 Meilensteine wie die ersten Antibiotika werden ebenso erläutert wie Forschungsmethoden von heute und mögliche Gentests in der Zukunft. Das Heft ist nicht im Buchhandel erhältlich, kann aber kostenfrei beim vfa bezogen werden.

www.vfa.de/publikationen

Topics
Schlagworte
ApothekerPlus (1302)
Organisationen
VFA (331)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »