Wir in der Praxis, 21.04.2009

WEB-CHECK

Ob nun in Beruf oder Urlaub - Sprachen erweitern den Horizont. Und dass Sprachen lernen richtig Spaß machen kann, zeigt Babbel.com. Die Website hat sich multimediales Lernen auf die Fahnen geschrieben. Wörter und Sätze werden mit Bildern und Aussprachebeispielen verknüpft. Wer sich registriert hat, wird mit seiner persönlichen Startseite empfangen, auf der aktuelle Inhalte zu den gewählten Sprachen zu finden sind.

Trainieren kann man sich in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch und zwar für Freizeit, Urlaub und Job. Ein medizinisches Sprachentraining ist Babbel.com allerdings nicht. Dafür lassen sich die allgemeinen Sprachkenntnisse gut auffrischen oder erlernen. In der internationalen Community kann man sich zudem mit Muttersprachlern austauschen. Die Registrierung ist kostenfrei.

www.babbel.com

Topics
Schlagworte
Wir in der Praxis (31)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »