Honorarbeschlüsse 2018 –
Anreiz oder Bremse für Investitionen in die Praxis?
Stabilität in der Morbiditätsorientierten Gesamtvergütung, Expansionsmöglichkeiten bei extrabudgetären Leistungen und ein kräftiges Plus in der UV-GOÄ: Das haben die Honorarverhandlungen für 2018 ergeben. Der Orientierungswert für ärztliche und psychotherapeutische Leistungen steigt demnach bundesweit auf gut 10,65 Cent. Der Honorarzuwachs für die rund 165.000 Vertragsärzte und -psychotherapeuten beläuft sich laut KBV auf insgesamt rund 525 Millionen Euro.
Ihre Meinung ist gefragt!
Wie bewerten Sie die Honorarvereinbarungen für das kommende Jahr? Wo sehen Sie Möglichkeiten, Ihre Praxis strategisch neu zu positionieren? Werden Sie mit Investitionen in Ihre Praxis reagieren?
Nehmen Sie sich fünf Minuten und machen Sie mit bei unserer Leserumfrage.
1. Sind die Honorarbeschlüsse für 2018 eine Chance oder eine Belastung für Ihre Praxis?

2. Wie bewerten Sie die Honorarbeschlüsse im Einzelnen?
a) Morbiditätsorientierte Gesamtvergütung (MGV) mit einem Plus von 0,32 % (plus 80 Mio. Euro)
b) Orientierungswert mit einem Plus von 1,18 % (plus 438 Mio. Euro)
c) Einbudgetierung von NäPA-Leistungen (ca. plus 63 Mio. Euro für Hausärzte)
d) Steigerungsmöglichkeiten beim extrabudgetären Honorar
e) Steigerungen in der UV-GOÄ um 8 % zum 1.10.
3. Die Krankenkassen rechnen mit einer Mengensteigerung bei extrabudgetären Leistungen (DMP, Impfungen, Vorsorge, etc.). Sehen Sie in diesem Bereich Potenzial für Ihre Praxis?
4. Passen Sie Ihr Leistungsangebot aufgrund der Honorarbeschlüsse an?
5. Die tatsächlichen Honorarsteigerungen der Ärzte fallen häufig höher aus, als es nach den Verhandlungsergebnissen zu erwarten wäre. Sehen Sie für Ihre Praxis eine Chance, dass Sie – auch durch eigene Aktivitäten – ein stärkeres Wachstum erreichen als ausgehandelt?
6. Motivieren Sie die Honorarbeschlüsse zu Investitionen in die Praxis?
7. Planen Sie derzeit grundsätzlich Investitionen in Ihre Praxis?

Wenn Sie keine Investitionen planen:
8. Welches sind die größten Hemmnisse, die aktuell gegen eine Investition in Ihre Praxis sprechen?
(Mehrfachnennung möglich)

Wenn Sie Investitionen planen, beantworten Sie bitte die folgenden Fragen:
9. In welche Bereiche Ihrer Praxis planen Sie zu investieren?
(Mehrfachnennung möglich)
10. Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrer Investition?
(Mehrfachnennung möglich)
11. Wie planen Sie, die Investition zu finanzieren?
(Mehrfachnennung möglich)
12. Fühlen Sie sich gut über die verschiedenen staatlichen Fördermöglichkeiten informiert?
(z.B. KfW, Länderprogramme)

Angaben zur Praxis:
Niedergelassen seit:
Niedergelassen in:
Zahl der Ärzte in der Praxis:
Geschlecht:
  
Fachrichtung

  
Ihre Adresse
 
Name:
Vorname:
Praxis:
Strasse:
Plz./Ort:
Telefon:
E-Mail:


Unter allen Teilnehmern verlosen wir ein iPad Pro sowie fünf Bücher von Springer Medizin: „Arztpraxis – erfolgreiche Übernahme“.

Einsendeschluss ist der 26. November 2017.

Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der Umfrageauswertung gespeichert und nicht an Dritte weitergeleitet.

Deutsche Bank in Kooperation mit Deutsche Bank