Hofmeister stellt klar: Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation
Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich.

Leserkommentare [1]

[23.09.2017, 19:49:02]
Dieter Döring 
Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin 
Im Prinzip geht es hier mal um die Ausgrenzung der Hausärzte und dann um den Verkauf von teuren und zeitintensiven Kursen um an diese Zusatzqualifikation zu kommen, um dann die entsprechenden Ziffern abrechnen zu können.
In diesen Kursen, hab drei mitgemacht, wird normales medizinisches Wissen in einer nicht zu überbietenden langatmigen Art und Weise mitgeteilt. Es ist eine Unverschämtheit wie sich hier einige hypertrophe selbsternannte Fachleute hier auf Kosten der anderen Kollegen bereichern.
 zum Beitrag »