Unvollendetes Projekt: Bei der Palliativversorgung ist der Gesetzgeber weiter gefordert
Das Versprechen des Gesetzgebers auf eine flächendeckende Palliativversorgung am Lebensende prallt auf die demografischen Realitäten in strukturschwachen Regionen. Die nächste Koalition und die Selbstverwaltung haben viel Arbeit vor sich.

Leserkommentare [1]

[18.10.2017, 10:15:14]
Brigitte Bührlen 
Ehrenamtliche Hospizhelfer 
Ein weiteres, weniger beachtetes Problem könnte in Zukunft die flächendeckende Gewinnung von ehrenamtlichen Hospizhelfern sein. Sie sind ein wichtiges Bindeglied zwischen der professionellen Arbeit von SAPV Teams, den Palliativpatienten und deren Familien. zum Beitrag »