TEDDY-Studie: Kein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes durch Antibiose
Eine genetische Prädisposition für Typ-1-Diabetes ist offenbar kein Grund, den Gebrauch von Antibiotika einzuschränken. In der TEDDY-Studie gab es keinen Zusammenhang mit der Entwicklung von Inselzell-Autoantikörpern.

Leserkommentare [1]

[10.11.2017, 18:17:11]
Dr. Thomas Georg Schätzler 
Formal und inhaltlich "Scientific Misconduct" - Wissenschaftliche Irreführung! 
Der Titel "Association Between Early-Life Antibiotic Use and the Risk of Islet or Celiac Disease Autoimmunity" von Kaisa M. Kemppainen et al. JAMA Pediatr. Published online October 9, 2017 doi:10.1001/jamapediatrics.2017.2905 ist irreführend!
https://jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/article-fulltext/2656303

Er müsste eigentlich lauten:
"No Association Between Early-Life Antibiotic Use and the Risk of Islet or Celiac Disease Autoimmunity": Denn das sind die Schlüssel-Punkte ["Key Points"] von
https://jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/article-abstract/2656303
BEDEUTUNG - Diese Ergebnisse legen nahe, dass der Gebrauch der häufig üblichen Antibiotika im frühen Lebensabschnitt nicht das Risiko von Autoimmunität bei Kindern mit einem erhöhten genetischen Risiko ansteigen lässt. ["Meaning - These results suggest that the use of the most common antibiotics in early life does not increase the risk of autoimmunity in children at increased genetic risk"].

Die Schlussfolgerungen im Abstract der Publikation betreffen aber einen wesentlich spezifischeren Inhalt: SCHLUSSFOLGERUNGEN UND RELEVANZ - Der Gebrauch von am häufigsten verschriebenen Antibiotika während der ersten 4 Lebensjahre, unabhängig von der geografischen Region, war nicht mit der Entwicklung von Autoimmunität zu Typ-1-Diabetes mellitus oder Zöliakie assoziiert ["Conclusions and Relevance - The use of the most prescribed antibiotics during the first 4 years of life, regardless of geographic region, was not associated with the development of autoimmunity for T1D or CD"]. Und weiter:
Diese Ergebnisse legen nahe, dass das Risiko von [Langerhans'sche] Insel-[Zellen des Pankreas] ("islet", engl. 'Inselchen') oder Gewebe-Transglutaminase Autoimmunität nicht notwendigerweise die Empfehlungen für den klinischen Einsatz von Antibiotika bei jungen Kinder mit Typ-1-Diabetes- oder Zöliakie-Risiko beeinflussen müssen ["These results suggest that a risk of islet or tissue transglutaminase autoimmunity need not influence the recommendations for clinical use of antibiotics in young children at risk for T1D or CD"].

© der Übersetzung des Englischen Originals ins Deutsche beim Verfasser.

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

 zum Beitrag »