Schwerhörigkeit: Kein Hörgerät aus falscher Eitelkeit?
Beim Anpassen eines Hörgerätes spielt der Spiegel eine große Rolle. Allerdings lassen moderne Geräte die kosmetischen Bedenken oft schwinden.

Leserkommentare [1]

[14.06.2018, 07:24:54]
Dr. Johannes Hupfer 
alte Kamellen -- oder wie sozial sind die Hörgeräteverkäufer 
Die Verpflichtung der HG- Verkäufer ein zahlungsfreies Hörgerät abzugeben ist ein altbekanntes Muß.
Macht aber keiner..... es wird eine sogenannte Hörgeräte- Banane angeboten und das Gerät so bei der Ersteinstellung manipuliert, dass der Patient zu dem vom Verkäufer angebotenen Hörgerät greift.
Maximal 5 % der verkauften Hörgeräte sind Kassengeräte ohne Zuzahlung. Und noch was interessantes...
jeder Laden verkauft am Tag ca. 1/2 Hörgerät... schaut man sich die personelle und materielle Ausstattung
der Läden an, dann weiß man, was dort verdient wird.
Ein Hörgerät, das vom Patienten mit 2500.- Zuzahlung erworben wird, kostet dem Verkäufer maximal 700.-
Euro... bei Abnahme von mehreren hundert Hörgeräten im Jahr , gibt es noch zusätzlich bis zu 30 % Rabatt.
Wissen das die Krankenkassen?
Detaillierte Unterlagen können bei mir angefordert werden.
Ein Interessanter Fernsehbeitrag... Kontraste .. YouTube.. Abzocke bei Hörgeräte- Akustikern... wenn wir als Ärzte so arbeiten würden, würde uns die Kassenzulassung entzogen.


 zum Beitrag »