Ärzte Zeitung, 19.02.2008

TIPP DES TAGES

Einnässen: Hinweis auf Spina bifida?

Sind Kinder grundsätzlich am Tag und in der Nacht kontinent, kommt es aber besonders beim Lachen zum Einnässen (mit vollständiger Blasenentleerung), ist das verdächtig für eine neurogene Blasenentleerungsstörung.

Abgesehen von einer Uroflowmetrie sollte bei diesen Kindern geprüft werden, ob eine Spina bifida occulta oder ein Tethered-Cord-Syndrom - ebenfalls eine angeborene Fehlbildung des Rückenmarks - vorliegt, rät ein Kollege.

Bestehen Gangauffälligkeiten oder distale Sensibilitätsstörungen? Dann sei zum Ausschluss eines Tethered-Cord- Syndroms eine NMR-tomografische Untersuchung des Rückenmarkkanals zu empfehlen.

(Quelle: www.medizin-online.de/plexus)

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »