Ärzte Zeitung, 26.11.2008

Tipp

Unfallversichert auf die Weihnachtsfeier

Auch während der betrieblichen Weihnachtsfeier stehen Arbeitnehmer unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Und das selbst, wenn ein Unfall bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten passiert.

Versichert sind laut der gesetzlichen Unfallversicherung VGB in Hamburg alle Tätigkeiten, die dem Gemeinschaftszweck dienen. Allerdings nur, wenn die Unternehmens- bzw. Praxisleitung oder deren Beauftragter die Feier veranstaltet und auch selbst daran teilnimmt.

Und, wenn die Teilnahme an der Feier auch allen Angehörigen des Unternehmens offen steht. Vorsicht gilt jedoch bei mitgebrachten Familienmitgliedern, die sind nämlich nicht versichert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »