Ärzte Zeitung, 15.05.2009

TIPP DES TAGES

Augen auf bei der Leichenschau

Drei grundsätzliche Dinge müssen bei der Leichenschau immer beachtet werden: Die Leiche sollte entkleidet und bei heller Beleuchtung von allen Seiten begutachtet werden. Des weiteren sollten alle Körperöffnungen untersucht werden, ebenso die Bindehäute und der Hals.

Verbände müssen entfernt werden, da sich darunter Verletzungen verbergen könnten. Entdeckt man bei dieser Inspektion irgendwelche Besonderheiten, muss ein Rechtsmediziner eingeschaltet werden. Der Rechtsmediziner Professor Wolfgang Eisenmenger geht davon aus, dass in Deutschland pro Jahr etwa 1200 bis 2400 Tötungsdelikte unentdeckt bleiben.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »