Ärzte Zeitung, 14.09.2011

TIPP DES TAGES

Kapitalversicherung für Kinder fragwürdig

Die Absicherung der eigenen Kinder ist vielen Eltern wichtig. Deswegen haben Versicherungsvermittler ein leichtes Spiel mit Kapitalversicherungen für den Nachwuchs. Neben dem Vermögensaufbau ist häufig auch eine Summe für den Todesfall des Kindes abgesichert.

Thorsten Rudnik, Vorstandsmitglied des Bundes der Versicherten (BdV), warnt jedoch vor Schnellschüssen: "Eltern sollten keinesfalls auf die einfallsreichen niedlichen Namen der Policen vertrauen, sondern die Konditionen genau prüfen.

Solche Policen gehen am Bedarf der Kinder meist völlig vorbei." Wer eine Kapitalversicherung für sein Kind abgeschlossen hat, kann innerhalb von 30 Tagen widerrufen.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Trivalente Impfstoffe jetzt wegwerfen?

Nach der Empfehlung der STIKO zum Einsatz von tetravalenten Impfstoffen stellt sich die Frage: Was soll jetzt mit noch vorhandenen, trivalenten Impfstoffen geschehen? mehr »