Ärzte Zeitung, 06.12.2011
 

TIPP DES TAGES

Ältere profitieren von Ernährungsberatung

Mehr als die Hälfte der über 70-Jährigen, die in eine Klinik aufgenommen werden, sind mangelernährt. Es ist daher sinnvoll, die Ernährung alter Menschen zu überprüfen und Tipps zur Verbesserung zu geben, betonen Ernährungsmediziner.

Besonders Kraftlosigkeit, Schwäche und Stürze weisen bei Älteren auf Unterversorgung hin. Das Risiko lässt sich mit Fragebögen wie dem Mini Nutritional Assessment (MNA) abschätzen (www.pflegewiki.de).

Zunächst ist eine diätetische Beratung wichtig (Probleme mit dem Kauen?). Führt dies nicht zum Erfolg, sollten früh flüssige Supplemente empfohlen werden. Sondenernährung ist in der Regel der Therapie in der Klinik vorbehalten.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

Die Risiken, direkt im Zusammenhang mit einer Op im Krankenhaus zu sterben, sind in Häusern mit geringen Fallzahlen höher als in spezialisierten Kliniken. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »