Ärzte Zeitung, 30.01.2012

TIPP DES TAGES

Räumdienst kann delegiert werden

Noch ist der Winter nicht vorbei. Wenn es schneit und friert, sind Ärzte, die ein Haus besitzen, in der Pflicht, den Gehweg vor dem Grundstück freizuräumen oder zu streuen.

Eine Räumpflicht besteht in der Regel zwischen 7 und 20 Uhr. Informationen gibt es bei der Stadt. Kommt ein Passant wegen nicht geräumter Wege zu Schaden, kann das ohne eine Versicherung schnell teuer werden.

Ärzte, die im Winter morgens keinen Schnee schippen wollen, können aber auch einen Räumdienst beauftragen oder den Winterdienst an einen Mieter delegieren. Dann sind sie auch nicht mehr haftbar, wenn der Beauftragte seiner Pflicht nicht nachkommt.

Voraussetzung ist aber, dass der Hauseigentümer dies stichprobenartig kontrolliert. Einzige Ausnahme: In Berlin bleiben Hauseigentümer selbst dann verantwortlich, wenn sie den Räumdienst abgegeben haben.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »